Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Lama Trekking – unterwegs mit Blizzard und Secundo

Mittlerweile ist sie ja schon etwas über 2 Monate her – unsere gemeinsame Geburtstagsfeier. Mein Göttergatte und ich hatten beschlossen unsere beiden runden Geburtstage zusammen zu feiern. Es war ein wirklich schöner Abend und wir hatten  sehr schöne Geschenke bekommen – viele davon in Form von Gutscheinen 🙂

Heute war es endlich soweit – wir haben unseren zweiten Gutschein eingelöst: Lama-Trekking im Rheingau. Um 10:00 Uhr sollten wir uns in der Kisselmühle einfinden. Wir waren schon etwas früher da, was aber kein Problem war.

Alexandra Messing hat uns sehr freundlich empfangen und uns dann zuerst eine Einführung zu den Kameliden im Allgemeinen und den Lamas und Alpakas im Besonderen gegeben. Wir konnten dann auch gleich die Bekanntschaft von Blizzard und Secundo machen, den beiden Lamas, die uns später auf dem Spaziergang begleiten würden.

Aber zuerst gingen wir zu einer Weide, auf der die Herde mit den Stuten und ihren Fohlen standen. Alexandra hat einen Korb voll Heu mitgenommen, damit wir den Tieren diese Leckerei anbieten konnten. Als wir die Weide betraten, kamen dann auch schon die ersten angerannt und haben sich an dem Heu gütlich getan. Währenddessen haben wir von Alexandra noch so einiges über das Verhalten der Tiere erfahren; beispielsweise sind es zwar Herdentieren aber man steht nicht eng zusammen – ein gewisse „Privatspäre“ wünscht sich jedes Lama/Alpaka. Gespuckt wird nur, wenn es um die Rangordnung geht. Die Fohlen dürfen nicht angefasst und gestreichelt werden – die erwachsenen Tiere mögen es gerne, wenn man sie am Hals krault, die Lamas und Alpakas sind reine Lastenträger und keine Reittiere, ihre Wolle ist wunderbar weich und lässt sich sehr gut verarbeiten …

Nachdem wir nun einen ersten Eindruck gewonnen hatten, ging es zurück zum Stall, wo Frank Messing den beiden Lamas, die uns begleiten sollten, gerade die Halfter anlegte und die Satteltaschen auflegte. Sie wurden dann noch schnell mit einer Lösung aus Zitronen und Lavendel eingesprüht (vertreibt die Fliegen) und schon ging es los.

Lama-Trekking mit der Kisselmühle

Frank und Manuela mit Blizzard und Secundo

Frank Messing führte uns, begleitet von den Hunden Maja und Miss Marple, auf einem sehr schönen Waldweg zu einer tollen Kräuterwiese mit einem herrlichen Ausblick auf den Rhein und das schöne Rheinhessen 🙂 Blizzard war das Leittier und lief somit immer vorne. Wenn Secundo mal stehenblieb – und das tat er einige Male (unter anderem weil er mal sein Geschäftchen machen musste) dann blieb auch Blizzard sofort stehen nach dem Motto: Immer schön die Herde beisammen halten.

Secundo war anfangs etwas zurückhaltend, aber nach einer gewissen Zeit durfte ich ihm dann den Hals kraulen. Schön gemächlich und entspannt gingen wir durch den Wald, und an der Kräuterwiese gab es dann ein kleines Picknick für uns mit Rheingauer Riesling (ein Halbtrockener, der sehr gut schmeckte), Spundekäs und Laugenbrezel. Die beiden Lamas haben sich den Kräutern gewidmet, die ihnen augenscheinlich sehr gut schmeckten. Wir hatten bisher auch Glück mit dem Wetter. Es war zwar etwas bewölkt, aber die Sonne hat sich doch immer wieder gezeigt. Der Rückweg ging dann wieder durch den Wald, was unser Glück war, da es doch plötzlich anfing zu regnen. Aber das Blätterdach war dicht genug und so wurden wir nicht nass. Es war übrigens sehr schön zu beobachten, wie elegant Blizzard sich bewegte – ich hätte die kleine Videokamera mitnehmen sollen- hatte es aber leider vergessen. Wie auch immer, es war ein sehr schöner Vormittag und wir haben ihn sehr genossen. Fazit: Ein total gelungenes Geburtstagsgeschenk!

Frank, Blizzard, Miss Marple, Sekundo, Manuela in der Kisselmühle

Frank, Blizzard, Miss Marple, Sekundo, Manuela in der Kisselmühle

Zum Abschluss waren wir dann in der Klosterschänke des Klosters Eberbach und gönnten uns ein leckeres spätes Mittagessen.

Und ganz zum Schluss noch der Link zu Franks Fotoalbum bei Flickr

 

2 Responses

  1. Martina Brandl-Naumann

    Hallo Manuela, ich habe Euch die Daumen gedrückt, dass das Wetter heute für Eure Lamabekanntschaft
    halten wird. Schöne Bilder und das Erlebnis sehr anschaulich beschrieben. Sind ja hübsche Tiere –
    Euer Blizzard und Secundo mit langen Ohrhaaren, witzig. Es macht mich richtig glücklich, dass Euch
    das Lamatrekking gefallen hat – genauso hatte ich es mir vorgestellt.

    Liebe Grüße
    Martina

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: