Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Aloha kakahiaka aus Maui (2)

Unser dritter Tag hat begonnen und das Wetter ist wieder sehr angenehm. In der Nacht hatte es allerdings geregnet und es war etwas frisch heute Morgen. Derzeit haben 70°F auf unserer Lanai. Gefrühstückt hätten wir und nachher fahren wir zu einer Veranstaltung in Haiku:

PeaceLoveHaiku – The 21st Annual Haiku Ho’olaule’a & Flower Festival – April 12, 2014

Dort werden wir auch schon zum erstenmal unsere Freundin Roxanne treffen. Darauf freue ich mich sehr. Ansonsten lassen wir uns inspirieren, was uns der Tag noch so bringt.

Am Donnerstag waren wir unterwegs in Paia, Kahului und Makawao, dem Ort wo wir wohnen. In Paia waren wir zum Frühstück bei Charley’s Maui. Da die Uhrzeit schon fortgeschritten war (11:00) entschied ich mich nicht für Pancakes sondern für etwas Handfestes: Huevos Rancheros – und es war wieder so lecker wie ich es in Erinnerung hatte. Danach machten wir noch einen Bummel durch den Ort und anschließend fuhren wir weiter Richtung Kahului. Allerdings machten wir vorher noch einen Abstecher zum Strand. Der Baldwin Beach Park hat uns förmlich eingeladen „Hallo“ zu sagen. Es wurde ein langer Abstecher 🙂 Wir sind die komplette Bucht entlang gelaufen und wir genossen die Sonne, den Wind, die Wellen, diese allerdings nur mit den Füssen. Es war herrlich.

Unser Ziel in Kahului war das Queen Ka’ahumanu Center – eine große Shopping Mall. Allerdings nicht um wirklich Shoppen zu gehen, sondern um uns im T-Mobile laden eine Simcard für den mobilen Router zu besorgen. Die haben wir auch bekommen. Aber wie es damit weiterging ist eine andere Geschichte, die ich hier nicht weiter ausführen möchte. Wichtig ist, jetzt funktioniert es 😉

Wir fuhren dann gemütlich zurück nach Makawao und erkundeten hier auch die Geschäfte. Hier gibt es auch sehr viele Galerien und zwei davon haben wir uns auch angesehen. Die Bilder haben mir alle sehr gefallen. Die Preis liegen zwischen erschwinglich und sauteuer. Etwas Erschwingliches habe ich schon entdeckt und ich denke, ich werde es kaufen.

Gestern waren wir dann im Iao Valley State Park und haben einen längeren Spaziergang unternommen. Das Areal ist zwar nicht groß, aber es gibt viele schöne Ecken und Frank hat einige sehr schöne Aufnahmen gemacht, obwohl das Licht zum fotografieren echt ungünstig war. Es war bewölkt in Nebelschwaden und Wolkenfetzen hingen im Tal und das Licht war sehr diffus. Mit meinem Handy sind mir deshalb nur ganz wenige Aufnahmen gelungen. Eines der Bilder habe ich bereits als Aloha-pic of the day bei Facebook und Twitter geteilt. So ein Aloha-pic wird es jeden Tag geben 🙂

Wir sind dann weiter gefahren die Küste entlang Richtung Waihe’e. Unser Ziel war dasWaihe‘e Coastal Dunes & Wetlands Refuge. Ein Hinweisschild hatten wir auch gefunden. Allerdings landeten wir am Beachpark bzw. am Golfplatz. Wir wollten dann nicht groß weitersuchen, zumal auch niemand da war, den wir hätten fragen können. Wir fuhren dann noch ein Stück weiter und wurden belohnt mit einem wundervollen Ausblick auf die Bucht und den Haleakala. Allerdings war er total in ein Wolkenband verhüllt und nur die Spitze lugte aus den Wolken heraus. Wir fuhren bis zum Ende des Highway 340. Ab hier soll man dann mit dem Mietwagen nicht mehr weiterfahren, da die Straße wohl nicht wirklich gut ist und Schäden am Auto nicht ausgeschlossen werden können.

Hier beginnt dann auch der Waihe’e Ridge Trail, den wir noch laufen werden. Gut, dass wir 3 Wochen hier sind. So können wir noch wirklich viel Neues von Maui kennenlernen.

In diesem Sinne wünsche ich uns einen schönen Tag und euch eine gute Nacht.

Me ke aloha pumehana.

gg

1 Response

  1. Pingback : T-Mobile, Iao Valley und der Nordwesten von Maui | Der Entspannende

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: