Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Aloha ahiahi aus Maui (3)

Gerne fasse ich heute den Samstag und Sonntag zusammen.

Der Samstag entpuppte sich als ein Regen-Sonne-Regen-Sonne-Regen-Sonne -Tag. Wie schon in meinem letzten Beitrag erwähnt waren wir in Haiku zum #PeaceLoveHaiku – The 21st Annual Haiku Ho’olaule’a & Flower Festival. Unter anderem wollten wir dort unsere Freundin Roxanne treffen – aber leider haben wir nicht zueinander gefunden.

Als wir in Haiku eintrafen, versuchten wir über Twitter einen Treffpunkt auszumachen. Aber das mobile WLan-Teil funktionierte dort nicht richtig – der Empfang war  sozusagen fast null. Ich war dann mal mutig, und versuchte den Organisator, der auf der Bühne die Ansagen machte davon zu überzeugen, dass er Roxanne ausruft. Aber er hat es dann leider doch nicht gemacht. Wir sind über den Festplatz gebummelt und haben uns die Stände angesehen, haben der tollen Musik gelauscht und eine Kleinigkeit gegessen und immer mal wieder  Schutz vor dem Regen gesucht 🙂 Alles in allem war es ein nettes Fest und wir sind dann zwei Stunden später wieder Richtung Paia gefahren.

Zwischen Haiku und Paia befindet sich einer der besten Buchten für Surfer, die Ho’okipa Bay. Es gibt dort einen Aussichtspunkt, von dem aus man das bunte Treiben gut beobachten kann. An diesem Samstag war es ganz besonders windig und auf dem Wasser war echt was los. Mein Göga hat ganz tolle Bilder gemacht, die ihr euch auf Flickr gerne anschauen könnt. Danach waren wir noch in Paia für ein Papaya-Pineapple-Smoothie und ein Thai Iced Coffee 🙂 War sehr lecker!

Auf dem Rückweg nach Makawao haben wir dann den ersten tollen Regenbogen gesehen. Ich erwähnte ja bereits, dass es ein Regen-Sonne-Regen-Sonne-Regen-Sonne -Tag war 🙂

Und der Regen und der Wind hielt die ganze Nacht an. Entsprechend frisch war es am heutigen Sonntag. Unser Plan war ja eigentlich für heute die „Road to Hana“ – aber bei der Wetterlage entschieden wir uns für den Besuch des Alexander & Baldwin Sugar Museum und des Maui Ocean Center . Beides hat sich wirklich gelohnt. Das Musuem ist zwar nicht sehr groß, aber sehr nett gestaltet und man gewinnt einen guten Einblick in die Herstellung des Zuckers und die geschichtlichen Hintergründe der ansässigen Zuckergesellschaften.

Und was soll ich euch sagen: das Wetter war dann auf der Südwestseite richtig toll; Sonne satt, aber auch Wind satt! Teilweise dachte ich, ich werde umgeweht 🙂

Auf dem Rückweg vom Maui Ocean Center legten wir einen Halt beim Kealia Pond National Wildlife Refuge ein . Das war nochmal ein schöner Spaziergang über den Kealia Costal Boardwalk und über den Strand.

Und morgen früh fahren wir zum Haleakala Summit und hoffen auf einen tollen Sonnenaufgang und eine schöne Wanderung bei Sonnenschein. Die Wettervorhersage stimmt uns zuversichtlich.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Tag und uns eine gute Nacht. – Aloha –

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: