Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Aloha ahiahi aus Maui (6)

Habe ich schon gesagt, wieviel Glück wir mit unserer Unterkunft in Kihei haben? Nein? dann tue ich es jetzt. Eva ist eine zauberhafte Gastgeberin und What a wonderful  A Maui Bed and Breakfast ist ein wunderschönes großzügiges Holzhaus mit zwei Stockwerken und einem schönen Garten. Es befindet sich im Süden von Kihei, fast schon in Wailea. Es gibt 4 Suiten, die vermietet werden und auf der  Upper Lanai wird das Frühstück serviert. Für die erste Woche haben wir mit Unterbrechung die Papaya Suite gebucht und in der Woche darauf, nach Lana’i, sind wir in der Mango Suite. Das Frühstück ist lecker mit Bagels, Brötchen, Toast, Croissants, gekochte Eier, Käse, Schinken, Müsli, Joghurt und frischem Obst, wie Ananas, Papaya, Banane, Erdbeeren, Orangensaft und Kaffee satt. Wir brauchen uns also nicht selbst zu versorgen. Eva erzählte mir, dass sie früher auch schon Pfannkuchen selbst gemacht hat. Das darf sie aber nicht, da laut Gesetz bei Bed & Breakfast nur fertige Produkte angeboten werden dürfen.

Da wir ja das Wochenende bei unseren Freunden Roxanne und Shane verbringen, hätten wir auschecken müssen, dachten wir… aber Eva bot uns gleich an, einen Teil unseres Gepäcks da zu lassen. Und da sie die Papaya Suite für dieses Wochenende nicht vermietet hat, konnten wir unsere Sachen dort lassen, da wir am Sonntagnachmittag  ja eh wieder diese Räume beziehen. Das ist wirklich sehr nett von ihr. Wenn wir dann von Dienstag bis Freitag auf Lana’i sind, dürfen wir wieder das Gepäck, das wir nicht benötigen dalassen. Und am Freitagnachmittag beziehen wir dann die Mango Suite. für die restliche Woche bis zum 2. Mai.

Während ich gerade diesen Artikel angefangen habe zu schreiben, sitze ich in dem schönen Haus von Rox und Shane und höre wohlbekannte Geräusche. Regen wird gerade ergiebig von Oben verteilt, ist aber auch kein Wunder, wir sind ja schließlich auch im Upcountry 🙂

Gleich ist Fütterungszeit für LexiDogg – die schon recht betagte Hundedame von Rox und Shane, und danach machen wir einen Spaziergang. Mal sehen was ich da so vor die Kamera bekomme; das gibt dann das nächste Aloha-pic of the Day.

Aloha ihr Lieben!

 

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: