Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Weihnachtsgedicht

Als Kind habe ich ein Weihnachtsgedicht auswendig gelernt. Es hat mir sehr gefallen. Und ich kann es noch heute aufsagen.

Für euch <3 Mele kalikimaka <3 Frohes Weihnachten <3 Merry Christmas <3 Joyeux Noel <3 Feliz Navidad <3

Ein Tannenbäumchen stand allein
nicht weit vom Waldesrand.
Und weil es gar so winzig klein
es nie Beachtung fand.

Die Sonne schien, der Regen fiel,
doch wuchs es kaum ein Stück.
Ein Weihnachtsbaum, das war sein Ziel
und ach, sein höchstes Glück.

Das Christkind diesen Wunsch vernahm,
behielt ihn wohl im Sinn.
Als bald darauf der Winter kam,
schickt es Knecht Ruprecht hin.

Mit vielen Brüdern, groß und klein
ward es zur Stadt gebracht.
Das Bäumchen sah den Lichterschein,
da hat es froh gelacht.

Manch Bäumchen seinen Käufer fand,
nur unser Kleines keinen.
Als es dann wieder einsam stand,
da fing es an zu weinen.

Schlief ein, und wachte wieder auf
in Glanz und Kerzenschimmer.
Mit einem Goldstern oben drauf –
mitten im Weihnachtszimmer.

 

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: