Die Manuela

Was mir grad so einfällt

Soziales Engagement

Immer wieder gibt es Möglichkeiten Menschen zu helfen. Ich tue das auch. Menschen helfen, die ich kenne und auch Menschen, die ich nicht kenne. Sei es durch Worte oder Taten.

Gestern waren der allerbeste Göga der Welt und ich einkaufen. Kurzfristig entschieden wir, nach Nieder-Olm zu fahren. Ich wollte im Gartencenter noch einige Tontöpfe und Pflanzen kaufen und Spargel vom Spargelhof Schneider, der einen Verkaufsstand im Gewerbegebiet hat. Außerdem benötigten wir noch etwas zum Grillen, und das besorgten wir uns im Edeka.

Vor dem Eingang des Edeka-Center standen einige Personen mit Flyern in den Händen und sprachen die Käufer an. Es handelte sich um eine Aktion des Lions Club Nieder-Olm mit dem Titel: Ein Teil mehr im Einkaufswagen für die Aktion „Brotkorb“ in Nieder-Olm. Das Projekt „Brotkorb“ unterstützt Menschen, die sich – aus welchen Gründen auch immer, den notwendigen täglichen Lenbensunterhalt nicht sichern können.

2015-05-24 18_Fotor

Eine Frau nahm direkt Blickkontakt mit mir auf und erklärte mir die Aktion. Und für mich war da natürlich klar, dass ich mich daran beteilige. Nachdem ich meine eigenen Einkäufe im Wagen hatte, ging ich nochmals mit dem Zettel durch den Markt und lud diverse Sachen dazu. Und nachdem ich bezahlt hatte, übergab ich den Spendenteil an die Damen vor dem Eingang, die die Sachen in bereits vorbereitete Kartons einpackten.

Eine sehr gute Idee – jeder kann helfen, wie es sein Geldbeutel zulässt. Und wenn es eine Tube Zahnpaste für 99 cent ist. Es gebe der, der etwas hat, dem der nichts hat. So einfach ist das. Und wenn ich darüber nachdenke, wieviele Menschen an diesem Tag im Edeka einkaufen waren, und wenn alle nur ein Teil für den „Brotkorb“ mit eingekauft haben, dann können sich jetzt viele Bedürftige darüber freuen, wenn sie nächste Woche zum Brotkorb kommen.

Es war ein schöne Gefühl, mit einem Teil dazu beigetragen zu haben.

 

 

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: