Die Manuela

Was mir grad so einfällt
Weinbergsrundfahrt bei Schwabsburg

Das TKDT15 in Selzen – eine heiße Angelegenheit

Ist das Wochenende wirklich schon vorrüber? Ich kann es noch gar nicht glauben. Trotz der *Bullenhitze* war es ein wunderschönes TKDT. Und ich denke ich spreche für alle, wir haben die Zeit miteinander sehr genossen!  Wir vom Orga-Team (@FrauDinktoc @rko1204 @fwhamm @diemanuela) haben uns sehr gefreut, dass euch unser zusammengestelltes Programm gefallen hat.

Am Freitag kamen schon die ersten Teilnehmer an. Es wurde sämtlichen Staus auf der Autobahn zwischen Hamburg, Hannover und Selzen getrotzt. Auch die Anreise per Postbus und Bahn gestaltete sich nicht ganz verspätungsfrei und ohne Komplikationen. Aber schließlich waren sie dann angekommen: @selleman @KaterQuentin (CCO) @HannoverETI @Thomix96 @Tirolerin45 @KaterCharly @KaterHenry und @BabyNacktkatze.

Nach kurzer Absprache über Twitter, beschlossen wir, den Abend in Selzen im Christianshof zu verbringen. Keiner hatte mehr Lust sich bei der Hitze und nach der langen Anreise nochmals ins Auto zu setzen und nach Mainz zu fahren. Ich hatte zwar nichts reserviert aber nach kurzer Rücksprache mit Daniel vom Christianshof haben wir glücklicherweise noch die letzten Plätze bekommen.

Auch @rko1204 kam zum abendlichen *Vorglühen* noch geschwind mit seinem Motorrad übern Rhein (per Fähre 🙂 ) und wir hatten einen sehr schönen Abend mit guten Gesprächen, leckerem Essen und kühlen Getränken. Ob der Hitze wurde der Wein quasi ausgelassen und die hausgemachten Limonaden, Traubensaftschorlen, Weissweinschorlen oder Hefeweizenbier waren die klaren Favoriten!

Insektenabwehr

Insektenabwehr

Und Mücken gab es auch. Ich hatte zwar vorgebeugt und zwei Solar-Mückenvertreiber (Empfehlung von @FridoErdferkel) mitgebracht, aber unsere rheinhessischen Mücken haben die vollkommen ignoriert! Ich muss den Frido mal fragen, ob der nur bei hamburgischen Mücken wirkt. Mit Autan konnte noch etwas geholfen werden. Aber bei mir hat das nichts genutzt. Hab ich mir bereits an diesem Abend die ersten Stiche eingefangen.

Die Mücken konnten aber unsere gute Laune nicht stören und so beendeten wir unseren ersten Abend gegen 1:00 Uhr 🙂

Christianshof: Weinbergsrundfahrt bei Selzen

Sektempfang im Christianshof

Am Samstag trafen dann im Laufe des Vormittags noch die FF der @TerrorCatgang und die beiden Dosis von @Katerpauli und @Katze_Dolly ein. Auch @rko1204 und @FrauDinktoc von der anderen Rheinseite (der falschen *kicher*) fanden sich ein. Um 14:30 Uhr war der Treffpunkt im Christianshof für die Weinbergsrundfahrt. Wir wurden vom Chef des Hauses, Manfred Binzel, mit einem Winzersekt  begrüßt und er gab uns eine kurze Einführung, wie das Ganze vonstatten gehen sollte. Dann verteilten wir uns auf die zwei Wagen und los ging es. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass wir bei wolkenlosem Himmel und ca 38°C unterwegs waren? Die Wagen waren mit einer Dachplane vor der direkten Sonneneinwirkung geschützt. Und der Fahrtwind sorgte auch für etwas, das man mit gutem Willen für Abkühlung betiteln konnte 😉  Es gab Getränke während der Fahrt (Wasser, Wein, Traubensaft) und so konnten wir zu jeder Zeit unseren Durst löschen. Unser Ziel war die Burg bei Schwabsburg. Die Fahrt dorthin dauerte ungefähr 45 Minuten.

Blick von der Schwabsburg

Blick von der Schwabsburg

Dort konnten wir uns die Beine vertreten, die Landschaft bewundern, Bilder machen, die Burg besteigen, die Aussicht genießen und natürlich die 3 Ws verkonsumieren: Weck, Worscht un Woi (Wikipedia) 🙂

Weck, Worscht un Woi (Brötchen, Wurst und Wein), im vertrauten Gespräch oftmals verkürzt mit WWW bezeichnet, ist eine in den Weinbaugebieten Pfalz, Rheinhessen, Hessische Bergstraße und Rheingau weit verbreitete Mahlzeit, bei der die Wurst fast immer kalt genossen wird.

Und wir haben trotz der Hitze zumindest bei Weck und Worscht zugeschlagen. Der Woi (Wein) wurde durch Schorle oder Wasser ersetzt – irgendwie waren wir alle vorsichtig mit dem Wein bei der Hitze (was per se als vernünftig einzustufen war). Auf der Rückfahrt hielten wir dann noch bei einem Wingert (Weinberg) vom Christianshof und Herr Binzel erklärt uns etwas über die dort angebauten Rebsorten, wie man die Unterschiede erkennt, über den Boden, über die Schädlingsbekämpfung des Traubenwickelers (funktioniert mit einer Pheromonfalle). Danach ging es zurück zum Christianshof, wo wir gegen 17:00 Uhr ankamen. Nun hatten alle noch Zeit sich auszuruhen und frisch zu machen, und um 19:00 Uhr trafen wir uns dann wieder zum Weingutabend. Leckeres Essen, leckere Getränke und intensive Gespräche bestimmten den Abend und wir haben die Zeit miteinander sehr genossen.

TwitterKatzenDosiTreffen-Goodie

TwitterKatzenDosiTreffen-Goodie

Wir vom Orga-Team hatten auch noch eine Überraschung für alle vorbereitet: jeder Teilnehmer bekam einen *Schoppedeckel* aus Holz beschriftet mit seinem Twitternamen und einem Katzenmagnet mit  angeklebten #tkdt15 Herz. Das kam sehr passend, da doch die ein oder andere Wespe, Mücke, Fliege sich anschickte in  die Gläser zu krabbeln. So konnten diese gleich damit geschützt werden.

Am Sonntag war dann ab 11:00 Uhr Brunch im Hause Fixi Mausebär angesagt. Für Essen und Getränke hat das Orga-Team gesorgt: Brötchen, Marmelade, Honig, Käse, Salami, Schinken, Nudelsalat, Kräuterquark, Tarte (mit karamellisierten und in Rotwein gedünsteten Zwiebeln), Ofengemüse, Pilze, Grillwürstchen, Frikadellen, Holundercremetörtchen und Marillenknödel, die in einem Workshop vor Ort hergestellt wurden. Wir wurden außerdem noch überrascht mit der Darbietung von *Der Katz im Silbersee* von Karl Mau 🙂 @rko1204 als Erzähler Karl Mau sowie die FF von @TerrorCatGang als *Old Shatterpfote* und @FrauDinktoc als *Häuptling Winnemau* liefen zu schauspielerischen Höchstleistung auf! Als Zugabe gab es dann von meiner Seite noch meine Lieblingshulatänze. Es war mir eine große Freude und Ehre euch diese Tänze zu zeigen.

Fixi Mausebär hat sich natürlich auch von seiner allerbesten Seite gezeigt (eine andere gibt es eh nicht). Er hat jeden freundlich begrüßt und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Zwischendurch hat er seine neugierige Nase in Rucksäcke, Taschen und abgestellte Schuhe gesteckt und hat sich das ein oder andere Leckerchen abgeholt. Für die ihm dargebrachten Gunstbeweise in Form von Dreamies, Spielzeug und sonstiges Leckerchen bedankt er sich allerschnurrigst!

Am  Nachmittag sind dann auch die Ersten wieder abgereist, und am Montag haben dann schließlich die letzten Teilnehmer Selzen in Richtung Heimat verlassen.

Mein Fazit: Es war ein rundum gelungenes und wunderschönes TKDT. Und die glücklichen Gesichter von euch Allen haben das auch bestätigt.

Und mit Aloha oe – until we meet again sage ich „Tschüß TKDT15* und *Bis bald TKDT16*

Eure Manuela

P.S. Das Fotoalbum auf Flickr: Weinbergsrundfahrt beim TKDT15

10 Responses

  1. Liebe Organisatoren, liebe Teilnehmer

    alle TKDT’s waren schön. Das schönste TKDT ist aber immer das letzte. Das ist einfach so und wird sich auch nie ändern.

    Ein ganz großes Dankeschön für die großartige Organisation und die liebevolle Betreuung. Ihr seid alle wunderbar und ihr fehlt mir jetzt schon.

    Nach dem TKDT ist vor dem TKDT!

    In diesem Sinne
    Eure FF

    1. Liebe FF der @TerrorCatGang – vielen Dank für die lieben Worte <3
      Es war so schön, dass du dabei warst. Ganz besonders viel Spaß hat uns dein Auftritt als Old Shatterpfote zusammen mit @FrauDinktoc als Häuptling Winnemau gemacht. Das schreit förmlich nach mehr 🙂

    1. Dir aber auch, liebe Bhuti – die Idee zur „Der Katz im Silbersee“-Lesung mit Häuptling Winnemau und Old Shatterpfote kam mir doch nur, weil du deine Indifferenz in Sachen Karl May so betont hattest. Und dann bist du einfach nicht da! Mal sehen, vielleicht gibt’s nächstes Jahr tatsächlich eine Fortsetzung 🙂

  2. Selleman

    Es war wunderbar ! Danke, dass ihr alle dieses TKDT für mich zu einem wundervollen Erlebnis gemacht habt !

  3. Pingback : INJELEA-Lesenswertes 19. Juli 2015 - INJELEA Blog

  4. Pingback : Schussapparat in den Weinbergen Selzens - Aloha Friday Photo - Der Entspannende

Leave a Reply


*

%d Bloggern gefällt das: